Große Tiere und spannende Detektivarbeit

Betriebspraktikum
Text: Cornelia Krsak

Vom 27. März bis zum 7. April 2017 absolvierten die gymnasialen Klassen 9 und 10 ihr Betriebspraktikum. Schülerinnen und Schüler der Klasse 9g berichten über ihre Erfahrungen.

„Ich mag Kühe“, sagt Lene Buck. Die Schülerin der 9g absolvierte vor den Osterferien ihr zweiwöchiges Betriebspraktikum bei Benninghoff Milchenergie in Bevern. Während ihrer Arbeit im Betrieb war sie für rund 1000 Milchkühe mitverantwortlich.  Weiterlesen

Heiße Rhythmen

Brasilianisches Flair in der Außenstelle

Heiße Rhythmen der Ganztags- Sambistas brachten die Außenstelle zum Beben. Mit einem Feuerwerk verschiedener Trommeln und Klanginstrumente gestaltete der Ganztagskurs „Samba Trommeln“ ein stimmungsvolles Konzert.

Um die zahlreichen anwesenden Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte auf die bevorstehenden Osterferien einzustimmen, boten die abwechslungsreichen Stücke die Gelegenheit mit zu klatschen.  Lautstark wurde am Schluss nach einer Zugabe verlangt, welche von den Sambistas mit Begeisterung präsentiert wurde. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch ein vielfältiges Kaffee- und Kuchenbuffet.

Vielen Dank an die Eltern für die zahlreichen Kuchenspenden.

Projekttag

„Ein Tritt ins Glück“ – Projekttag mit der Theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück

Am Mittwoch, den 05.04.17 war es wieder so weit. Die Theaterpädagogische Werkstatt Osnabrück war zum 4. Mal an der Oste-Hamme-Schule zu Gast. Die Pausenhalle wurde von den Schauspielern und Theaterpädagoginnen in ein kleines Theater verwandelt, in dem die Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrgangs Platz fanden.

60 Minuten dauerte das Theaterstück. Danach ging es in die Klassen zum Workshop zu den Themen: Das erst Mal, Sex, Liebe, Anerkennung in der Clique, Freundschaft, Zärtlichkeit, sexuelle Grenzverletzungen und wo kann ich mir Hilfe holen?

Die Jugendlichen hatten Zeit sich bis zum Schulschluss unter Anleitung eines Theater-pädagogen mit diesen Themen auseinanderzusetzen.

Das Theaterprojekt „Ein Tritt ins Glück“ ist ein Präventionsprojekt für Jugendarbeit und Schule. Mädchen und Jungen sollen darin gestärkt werden, Grenzen zu erkennen und zu respektieren und ermutigt werden, sich bei Grenzüberschreitungen zu wehren und Hilfe zu organisieren.

Kickerturnier im Hauptgebäude

10 Teams aus den 8. – 10. Klassen haben am diesjährigen Kickerturnier teilgenommen. Am 13.02.17 ging es los. Jeweils in der 1. Pause spielten die Zweierteams um den Gewinn.

Nach 21  Spielen stand fest:  Die Titelverteidiger aus den Vorjahren, Petra Ryll und Moritz Schrader, standen wieder im Endspiel. Dieses Mal gegen Jan Hildebrandt und Jan-Henning Dierks aus der 8b. Mit einem 10 : 3 konnten sie sich den 1. Platz sichern. Der 2. Platz ging demnach an Jan Hildebrandt und Jan-Henning Dierks. Platz 3 belegten Louis Hoffmann und Maurice Geestmann.

Die Preisverleihung fand direkt im Anschluss an das Endspiel am 13.03.17 statt. Die Preise wurden auch in diesem Jahr vom Förderverein gespendet.

 

  1. Platz: Petra Ryll und Moritz Schrader
  2. Platz: Jan Hildebrandt und Jan-Henning Dierks 8b
  3. Platz: Louis Hoffmann und Maurice Geestmann 8d
  4. Platz: Justin Norden und Jais Johannsen 8b

 

Ausflug nach Bremen ins Moks-Theater

„Die Sprache des Wassers“

Ein Bericht von Adar, Fabian und Jendrik aus der 5a

Am Mittwoch, dem 22.2.2017 waren wir mit allen 5. Klassen im Theater in Bremen. Mit Fahrgemeinschaften sind wir nach Oldenbüttel gefahren, um von dort den Zug nach Bremen zu nehmen. Vom Hauptbahnhof in Bremen sind wir dann zu Fuß zum Theater gelaufen.

Als wir am Theater ankamen, wurden wir von einem netten Mann empfangen, der uns einige Regeln erklärte. Die Bühne und die Sitzplätze waren seltsam angeordnet: Die Schauspieler spielten unten in der Mitte und wir saßen in Reihen drumherum.

Einige von uns haben das Stück nicht ganz verstanden. Manche fanden es langweilig, aber es gab auch sehr witzige Szenen, außerdem fanden wir ein paar Sachen peinlich – z.B.  als die Schauspieler sich küssten.

Am Ende haben die Schauspieler unsere Fragen beantwortet. Dann sind wir durch die Stadt zurück zum Bahnhof gelaufen. Auf dem Weg haben wir ein Foto bei den Stadtmusikanten gemacht und einige Kinder haben Obdachlosen etwas Geld gespendet.

1 2 3 4 8