Projekttag

„Ein Tritt ins Glück“ – Projekttag mit der Theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück

Am Mittwoch, den 05.04.17 war es wieder so weit. Die Theaterpädagogische Werkstatt Osnabrück war zum 4. Mal an der Oste-Hamme-Schule zu Gast. Die Pausenhalle wurde von den Schauspielern und Theaterpädagoginnen in ein kleines Theater verwandelt, in dem die Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrgangs Platz fanden.

60 Minuten dauerte das Theaterstück. Danach ging es in die Klassen zum Workshop zu den Themen: Das erst Mal, Sex, Liebe, Anerkennung in der Clique, Freundschaft, Zärtlichkeit, sexuelle Grenzverletzungen und wo kann ich mir Hilfe holen?

Die Jugendlichen hatten Zeit sich bis zum Schulschluss unter Anleitung eines Theater-pädagogen mit diesen Themen auseinanderzusetzen.

Das Theaterprojekt „Ein Tritt ins Glück“ ist ein Präventionsprojekt für Jugendarbeit und Schule. Mädchen und Jungen sollen darin gestärkt werden, Grenzen zu erkennen und zu respektieren und ermutigt werden, sich bei Grenzüberschreitungen zu wehren und Hilfe zu organisieren.

Kickerturnier im Hauptgebäude

10 Teams aus den 8. – 10. Klassen haben am diesjährigen Kickerturnier teilgenommen. Am 13.02.17 ging es los. Jeweils in der 1. Pause spielten die Zweierteams um den Gewinn.

Nach 21  Spielen stand fest:  Die Titelverteidiger aus den Vorjahren, Petra Ryll und Moritz Schrader, standen wieder im Endspiel. Dieses Mal gegen Jan Hildebrandt und Jan-Henning Dierks aus der 8b. Mit einem 10 : 3 konnten sie sich den 1. Platz sichern. Der 2. Platz ging demnach an Jan Hildebrandt und Jan-Henning Dierks. Platz 3 belegten Louis Hoffmann und Maurice Geestmann.

Die Preisverleihung fand direkt im Anschluss an das Endspiel am 13.03.17 statt. Die Preise wurden auch in diesem Jahr vom Förderverein gespendet.

 

  1. Platz: Petra Ryll und Moritz Schrader
  2. Platz: Jan Hildebrandt und Jan-Henning Dierks 8b
  3. Platz: Louis Hoffmann und Maurice Geestmann 8d
  4. Platz: Justin Norden und Jais Johannsen 8b

 

Ausflug nach Bremen ins Moks-Theater

„Die Sprache des Wassers“

Ein Bericht von Adar, Fabian und Jendrik aus der 5a

Am Mittwoch, dem 22.2.2017 waren wir mit allen 5. Klassen im Theater in Bremen. Mit Fahrgemeinschaften sind wir nach Oldenbüttel gefahren, um von dort den Zug nach Bremen zu nehmen. Vom Hauptbahnhof in Bremen sind wir dann zu Fuß zum Theater gelaufen.

Als wir am Theater ankamen, wurden wir von einem netten Mann empfangen, der uns einige Regeln erklärte. Die Bühne und die Sitzplätze waren seltsam angeordnet: Die Schauspieler spielten unten in der Mitte und wir saßen in Reihen drumherum.

Einige von uns haben das Stück nicht ganz verstanden. Manche fanden es langweilig, aber es gab auch sehr witzige Szenen, außerdem fanden wir ein paar Sachen peinlich – z.B.  als die Schauspieler sich küssten.

Am Ende haben die Schauspieler unsere Fragen beantwortet. Dann sind wir durch die Stadt zurück zum Bahnhof gelaufen. Auf dem Weg haben wir ein Foto bei den Stadtmusikanten gemacht und einige Kinder haben Obdachlosen etwas Geld gespendet.

Tagesausflüge

Bei den diesjährigen Tagesausflügen der zehnten- und siebten Klassen  Anfang  Februar ging es nach Harsefeld zum Schlittschuhlaufen. Jeweils um 8 Uhr morgens fuhren wir los und hatten schon  in den Bussen  viel Spaß. In der Eislaufhalle ging es hoch her, und wenn es auch bei einigen Schülerinnen und Schülern Startschwierigkeiten gab, war es für alle ein gelungener Ausflug! Nach einer kleinen Stärkung im Imbiss der Halle machten wir uns um 12:00 Uhr wieder auf den Heimweg.

Nico Sommer

Klimazonen hautnah

Am 24.01.2017 begab sich der 8. Jahrgang auf Weltreise! Wir folgten dabei dem 8. Längengrad (der durch Bremerhaven verläuft) und durchlebten so die beeindruckenden Klimazonen unserer Erde. Von eisig kalten Gletschern und rauen Winden in der Antarktis, über die trockene Hitze der afrikanischen Wüste, bis hin zur tropischen Wärme, die einen direkt ins Schwitzen brachte, konnten wir alles hautnah erleben und nebenbei die vielfältige Flora und Fauna der verschiedenen Länder erkunden. Fazit: Ein Besuch im Klimahaus lohnt sich!

 

Stimmungsvoller Weihnachtsbasar

Am Freitag, dem 9. Dezember fand an der Oste-Hamme Schule wieder unser Weihnachtsbasar statt. Schon am Eingang wurden alle Besucherinnen und Besucher vom herrlichen Duft nach Punsch und Crêpes begrüßt. basar5Für das leibliche Wohl wurde noch mit vielen weiteren Speisen und Getränken gesorgt. Ob salzige Pommes oder süßes Popcorn –  für jeden Geschmack war etwas dabei.basar1

Zusätzlich haben die Schülerinnen und Schüler auch in diesem Jahr fleißig gebastelt. Die weihnachtlichen Gestecke, Karten, Sterne und vieles mehr konnten im Obergeschoss erworben werden.

Für Abwechslung sorgten ein Flohmarkt und Aktionen wie Scherenschnitt oder Pylonenschießen. Alle Klassen engagierten sich an ihren ganz eigenen Ständen und bescherten den Besucherinnen und Besuchern somiteinen wunderschönen Nachmittag.  basar3

 

 

 

Wir möchten uns besonders bei der Fa. Gawehn bedanken, sie spendeten die Pommes Frites und die Bratwürstchen und stellten uns kostenlos ihren Imbisswagen zur Verfügung.

Die Erlöse des Weihnachtsbasars werden zu je 50% der Schule und dem Kinderhospiz Löwenherz in Bremen/Syke zu Gute kommen. Wir wünschen noch eine schöne Adventszeit und frohe Weihnachten!

1 2 3 4 5 6