Projekttage

Der Grundgedanke unserer Projekttage ist das handlungsorientierte Lernen. Die Schülerinnen und Schäler sollen die Möglichkeit bekommen, einzelne Inhalte des Unterrichts durch praxisorientiertes, selbstständiges, selbstorganisiertes, kooperatives und ganzheitliches Lernen zu erkunden. Außerschulische Lernorte sowie externe Fachkräfte spielen dabei eine große Rolle.

Im fünften und sechsten Jahrgang finden zum Beispiel regelmäßig Projekttage zu den Themen Steinzeit und Ägypten statt. Im Steinzeitprojekt erleben die Schülerinnen und Schüler das Leben eines Steinzeitmenschen. Sie machen Feuer, stellen eigenhändig Mehl sowie Teig her und backen daraus Brot. Aus Naturmaterialien bauen sie Musikinstrumente, Waffen und Speere der Steinzeit. Die Schülerinnen und Schüler üben den Speerwurf und lernen steinzeitliche Jagdtechniken kennen.
Im Ägypten-Projekt beschäftigt sich der fünfte Jahrgang mit dem Modellbau des Nils und lernt dadurch die Bedeutung des Flusses für die Landwirtschaft kennen. Die Schülerinnen und Schüler üben die geheimen Schriftzeichen der Ägypter und entschlüsseln Hieroglyphen. Sie setzen sich mit dem Totenkult der Ägypter auseinander und basteln die Goldmaske des geheimnisvollen Tutenchamun.