Weihnachtstraum im Klassenraum

Den Zauber der Weihnacht ins Klassenzimmer zu holen, das war der Gedanke bei einem Klassenwettbewerb, der jetzt zum ersten Mal an der Oste-Hamme-Schule ausgerichtet wurde. Mit viel Geschick und Kreativität gestalteten die Schüler*innen ihre Klassenräume weihnachtlich. Von Papiersternen an Decke und Fenstern über Lichtervorhänge an den Wänden bis hin zum kompletten Weihnachtsdorf in wattiger Schneelandschaft reichten die Beiträge zum stimmigen Gesamtkonzept. Viele Klassen stellten sogar einen vollständig geschmückten Weihnachtsbaum auf.

Dekorationsexperten und Sieger im Hauptgebäude: die Klasse 10b

In den so liebevoll dekorierten Räumen lernte es sich gleich viel angenehmer, trotz Maskenpflicht und Abstandsgebot. Auf die Idee, den weihnachtlichen Wettbewerb zu veranstalten, war die Schulleitung gemeinsam mit den Schülersprechern gekommen. Eine Jury ermittelte die weihnachtlichsten Klassenräume an beiden Schulstandorten. Ursprünglich sollte nur ein Gesamtsieger gekürt werden, doch die Jury war von den tollen Weihnachtsdekorationen so begeistert, dass das Preisgeld von 100 auf 200 Euro verdoppelt wurde, so dass im Hauptgebäude und in der Außenstelle je eine Siegerklasse ausgerufen werden konnte.

Im Hauptgebäude setzte sich die Klasse 10b gegen die starke Konkurrenz durch. „Schon beim Betreten des Klassenraums wurde man in eine weihnachtliche Stimmung versetzt“, berichtet Schulleiterin und Jurymitglied Astrid Junge. Eine Girlande aus Tannengrün und Lichterketten empfing die Gäste schon am Eingang. In jeder Ecke des Klassenraums gab es etwas Weihnachtliches zu entdecken. Von den Wänden „rieselten“ Riesenschneeflocken und auf der Fensterbank gaben sich Schneemann und Nussknacker ein Stelldichein.

Die Klasse 6c überzeugte die Jury mit Weihnachtspinguin und Lichterglanz.

Besinnliche Musik und leckere Kekse rundeten den Gesamteindruck ab. Auf den Plätzen zwei und drei landeten die Klassen 10a und 8a. In der Außenstelle konnte die Klasse 6c bei der Jury punkten. Ihr Klassenraum wurde von einem riesigen Pinguin mit Weihnachtsmütze bewacht. Neben anderen Dekorationen sorgte ein großer geschmückter Tannenbaum für den Lichterglanz. Die Plätze zwei und drei bei den unteren Klassen belegten die 7a und die 5b. Den Siegern winkt nicht nur das Preisgeld für die Klassenkasse. Sie dürfen sich auch über einen extra Ausflugstag freuen. Bleibt zu hoffen, dass die Klassen ihre Ausflugspläne im neuen Jahr trotz Corona umsetzen können.

Fotos: Ju, Zar, Eck

1 2 3 37