Ausgrabung live

In diesem Sommer fanden zwischen Gnarrenburg und Karlshöfen archäologische Ausgrabungen statt. Hierbei wurde ein ca. 2000 Jahre alter Bohlenweg aus Holz freigelegt. Da die Ausgrabungsarbeiten in der letzten Septemberwoche beendet werden sollten, haben wir mit unseren Schülerinnen und Schülern des fünften Jahrgangs am Montag, den 23. September, noch einmal die Gelegenheit genutzt, um einen Blick in die Ausgrabungsfelder zu werfen. Ab der vierten Stunde haben wir uns auf den 2,7 km langen Weg zum Karlshöfenerberg gemacht. Dort sind wir direkt zu den Ausgrabungen auf der Wiese neben der Hauptstraße gewandert, wo uns die Leiterin des Fachbereichs „Feuchtbodenarchäologie“ beim Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege, Frau Dr. Marion Heumüller, mit einem Vortrag in das Thema der Moorarchäologie einführte. Es folgte dann eine ausführliche Besichtigung der ca. 2000 Jahre alten Holzkonstruktionen in den noch offenen Ausgrabungsflächen. Anschließend hatten die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, unter fachkundiger Begleitung der Archäologen des Landkreises Jette Harms und Ingo Neumann, mit dem Hohlmeißelbohrer selbst Bodenproben aus der noch nicht vollständig abgetorften Wiese zu entnehmen und zu begutachten.
Als besonderes Bonbon durften sich die Schülerinnen und Schüler Holzreste aus dem Abraum der Grabungen aussuchen, welche dann mit einem, von den Mitarbeitern der Kreisarchäologie eigens für diesen Anlass gestalteten, „Finderzertifikat“ versehen wurden.

 

 

 

 

Text: Herr Günnemann

Fotos: Frau Wilke

Schülersprecher

Hallo liebe Schüler und Schülerinnen der Oste-Hamme-Schule!

Wir sind Jonas und Lennart aus der 10a und Julian aus der 9a.

In diesem Schuljahr sind wir eure neuen Schülersprecher. Danke, dass ihr uns gewählt habt. Unser Ziel für dieses Schuljahr ist es nicht nur leere Versprechungen in den Raum zu werfen, sondern auf die Bedürfnisse, Wünsche und Fragen unserer Mitschüler einzugehen, um den Schulalltag so angenehm wie möglich zu gestalten. Wir freuen uns auf das kommende Schuljahr.

Bei Fragen oder Anmerkungen könnt ihr immer gerne auf uns zukommen, oder eure Ideen, Vorschläge, Wünsche etc. in die SV-Kästen in der Außenstelle oder der Hauptstelle werfen. Wir werden uns bemühen, diese so schnell wie möglich zu bearbeiten.

Wir wünschen euch ein schönes und erfolgreiches Schuljahr!

Eure Schülersprecher

Unterwegs in Gnarrenburg

Warum in die Ferne schweifen, wenn auch der Heimatort Interessantes zu bieten hat? Die Klasse 6c unternahm im Rahmen ihres Erdkundeunterrichts schon im letzten Schuljahr einen Rundgang durch Gnarrenburg. Die Schülerinnen Luna, Jenna und Jonna berichten über ihren Ausflug:

„Wir haben einen Rundgang durch Gnarrenburg gemacht. Im Erdkundeunterricht wurde gerade das Thema Stadtplan sowie der Nahraum Gnarrenburg besprochen. Die Schülerinnen und Schüler erarbeiteten im Unterricht zuvor Informationen zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten in Gnarrenburg. Dazu gehörten die Paulus-Kirche mit Friedhof, das Kriegerdenkmal, die alte Feuerwache, das Glasmuseum, das Rathaus, die Statue am Kreisel sowie das Steingrab. An diesem Tag hat unsere Klasse viel Neues über ihren Lebensraum Gnarrenburg erfahren.“

Foto: Frau Becker

 

1 2 3 21